Vorsorge

  • Bestattungsvorsorge:
    Vereinbaren Sie mit mir einen Termin, um sich über die Möglichkeiten einer Bestattungsvorsorge beraten zu lassen. Das Festlegen Ihrer Bestattungswünsche erleichtert Ihren Angehörigen die notwendigen Entscheidungen im Sterbefall.
  • Vorsorgeordner
    für 30 EUR
    / zzgl. 9 EUR Porto und Verpackung:
    Um Sie in Ihrer Vorsorge und Ihren Bestattungswünschen zu unterstützen, können Sie einen Ordner mit allen notwendigen Unterlagen, z.B. Patientenverfügung und viele vorbereitende Information für den Fall des Todes, bestellen.

Geben Sie Ihre „Bestellung“ direkt ein oder bestellen Sie per Telefon.

Die Angabe Ihrer persönlichen Daten in diesem Kontakt erfolgt auf freiwilliger Basis und dient ausschließlich der Bestellung. Die angegebenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben oder für andere Zwecke verwendet. Diese Daten werden gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung rechtmäßig erhoben. Sie können jederzeit die Löschung dieser Daten verlangen. Bitte nutzen Sie dazu meine E-Mail-Adresse.

Nach erfolgtem Zahlungseingang auf nachfolgendes Konto:
Sparkasse Fürstenfeldbruck
DE27700530700031341803
SWIFT/BIC-Code:BYLADEM1FFB
wird Ihnen der Ordner sofort zugeschickt.

 

Informationen

    • Was ist zu tun im Todesfall?
      Tritt der Tod Zuhause ein, rufen Sie einen Arzt oder tätigen den Notruf 112. Wenn der Arzt den Tod des Angehörigen festgestellt hat, informieren Sie das Bestattungsunternehmen.Verstirbt der Angehörige in einem Heim oder Krankenhaus, informieren Sie gleich das Bestattungsunternehmen.Das Bestattungsgespräch, zur Klärung aller Fragen, kann nach Wahl bei Ihnen zu Hause oder im Unternehmen stattfinden. Sie entscheiden, was Ihnen angenehmer ist.
    • Welche Unterlagen sollen bereit liegen?
      • Geburtsurkunde
      • Bei Verheirateten – Stammbuch / Heiratsurkunde
      • Bei Witwen/Witwern – Sterbeurkunde des verstorbenen Ehegatten
      • Bei Geschiedenen – das Scheidungsurteil
      • Personalausweis oder Reisepass
      • Aufenthaltsnachweis
      • Krankenkassen-Chipkarte
      • Sterbeversicherung oder Lebensversicherungspolicen
      • Rentenversicherungsnummer
      • Grabnachweis, falls Grabstelle vorhandenen
      • Mitgliedsausweis einer Gewerkschaft
      • Namen und Kontaktdaten aller Kinder
      • Steinmetz, falls bekannt

      Für alle Urkunden wird eine deutsche Übersetzung benötigt, falls diese in anderen Sprachen ausgestellt wurden.

    • Was ist evtl. zu erledigen?
      • Vermieter, Arbeitgeber benachrichtigen
      • Telefon, Internet, Zeitung, Strom, Wasser, GEZ abmelden
      • Mitgliedschaften in Vereinen, Gewerkschaften kündigen
      • Girokonten und Sparverträge kündigen